Freitag, 8. August 2008

Die Masche mit der Hilfe

Gedanken über Hilfe aus meiner Medupost:

Heute hab ich mal ein bisschen über HILFE nachgedacht. Jeder ist irgendwann in seinem Leben auf Hilfe angewiesen, aber wieviel Hilfe darf man annehmen, oder wieviel Hilfe darf man geben? Hilfe ist so vielfältig wie die Charaktere des Menschen. 
 
Eine Menge Leute könnte Hilfe brauchen: 
Manche wissen nicht wo sie Hilfe herkriegen...
Viele wollen nicht um Hilfe bitten...
Einige lehnen Hilfe aus Prinzip ab...
 
Eine Menge Leute bräuchte professionelle Hilfe: 
Manche schämen sich für diese Hilfe... 
Viele wollen nicht wahrhaben, daß sie diese Hilfe brauchen... 
Einige können sich diese Hilfe nicht leisten...
 
Einer Menge Leute wird Hilfe angeboten:
Manche nehmen sie dankbar an...
Viele sind undankbar...
Einige finden sie selbstverständlich... 
 
Eine Menge Leute findet Hilfe unnötig...
Manche beschweren sich über Hilfe...
Viele haben Angst vor falscher Hilfe...
Einige geben keine Hilfe um nichts falsch machen...
 
Für eine Menge Leute zählt nur materielle Hilfe...
Manche geben nur Hilfe, wenn sie Hilfe zurückkriegen...
Bei Vielen ist Hilfe ein Faß ohne Boden...
Bei Einigen ist jede Hilfe zwecklos...

Manche Leute sagen: "Man kann nicht allen helfen, und helfen keinem!"

Ich sage: "Hilf dir selbst, sonst hilft dir Keiner!"
Krawuzikapuzi

video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen